Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Einrichtung einer Überwachungsstation im HFR Tafers

Die Freiburger Spitalplanung sieht für das HFR Tafers die Eröffnung von vier Betten für die Überwachungspflege vor. Dank der Genehmigung des Organisationskonzeptes durch den Verwaltungsrat im Dezember 2009 können diese Betten ab Anfang Herbst 2010 in Betrieb genommen werden. Eine enge Zusammenarbeit mit der Abteilung Intensiv- und Überwachungspflege im HFR Freiburg – Kantonsspital wird ebenfalls gewährleistet sein.

Durch die Einrichtung einer Überwachungspflegestation analog jener im HFR Riaz können künftig im HFR Tafers Patienten betreut werden, die einer ständigen Überwachung bedürfen. Eine systematische Verlegung ins HFR Freiburg – Kantonsspital ist damit nicht mehr nötig. Die Überwachungspflege ermöglicht mittels technischem Monitoring die kontinuierliche Überwachung von Patienten, deren lebenswichtigen Organe nicht gefährdet sind. Schwere und komplexe Fälle werden jedoch weiterhin auf die Intensivpflegestation des HFR Freiburg – Kantonsspitals verlegt. Die Überwachungsstation mit vier Betten wird in bereits bestehenden Räumlichkeiten untergebracht, die entsprechend noch eingerichtet werden.

Mit dieser neuen Einheit will das HFR die Qualität in der Patientenbetreuung weiter steigern. Rund um die Uhr anwesendes pflegerisches und ärztliches Fachpersonal sowie den Sicherheitsnormen entsprechendes Material erlauben eine lückenlose Betreuung von Risikopatienten. Allfällige Komplikationen können so frühzeitig erkannt und die geeigneten Massnahmen ergriffen werden.

Spitalplanung: Zwischenbilanz
Die Projekte der Spitalplanung vom 31. März 2008 sind bereits zu einem grossen Teil umgesetzt, darunter die Schliessung der Chirurgie und Orthopädie sowie die Neueröffnung der Permanence im HFR Meyriez-Murten, die Verlegung der Geriatrie vom HFR Riaz ins HFR Châtel-St-Denis, der Umzug der allgemeinen und respiratorischen Rehabilitation vom HFR Châtel-St-Denis ins HFR Billens, die Wiedereröffnung des HFR Billens mit der allgemeinen und respiratorischen Rehabilitation im Jahr 2009 sowie die kürzlich erfolgte Aufnahme der kardiovaskulären Rehabilitationstätigkeit im HFR Billens.

Die verbleibenden Projekte betreffen das HFR Meyriez-Murten und das HFR Freiburg – Kantonsspital. Im HFR Meyriez-Murten hängt der Zeitpunkt für die Umsetzung der Projekte Palliativpflege und Neurorehabilitation von der Planung der Renovationsarbeiten am Standort ab. Sobald das Renovationsvorhaben bekannt und genehmigt ist, lässt sich festlegen, wann die beiden Aufträge umgesetzt werden. Die Eröffnung einer krisenpsychiatrischen Einheit im HFR Freiburg – Kantonsspital wird derzeit geprüft.

Letzte Aktualisierung am 26.03.2018 um 17:49