Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Neue Kaderärzte für die Chirurgie im HFR Riaz

Die Abteilung Chirurgie im HFR Riaz verzeichnet gegenwärtig einige wichtige personelle Veränderungen: Der Verwaltungsrat des freiburger spitals hat Dr. Michael Chilcott zum neuen Chefarzt per 1. Mai 2009 ernannt. Zusätzlich wurde die Chirurgie durch die Schaffung einer festen Stelle für einen leitenden Arzt gestärkt.

Dr. Michael Chilcott tritt die Nachfolge von Dr. Alain Froidevaux an, der Ende Februar nach 25 Jahren in Pension ging und zur Weiterentwicklung der Chirurgie im HFR Riaz massgeblich beigetragen hat. Dr. Chilcott wird seine Stelle als Chefarzt der Abteilung Chirurgie im HFR Riaz am 1. Mai 2009 antreten. Zusätzlich ist Dr. Jean-Bruno Lekeufack seit 1. April 2009 als leitender Arzt tätig. Er ersetzt Dr. Rolf Georgi, der bisher als Belegsarzt in der Abteilung Chirurgie tätig war.

Mit diesen beiden Neubesetzungen stossen zwei qualifizierte und erfahrene Kaderärzte zur Abteilung Chirurgie im HFR Riaz. Zusammen mit Dr. Philippe Froment, welcher bereits als leitender Arzt tätig ist, setzt sich das chirurgische Ärzteteam im HFR Riaz somit aus drei Kaderärzten zusammen.

Dr. Michael Chilcott verfügt über grosse berufliche Erfahrung in der Chirurgie: Er ist seit 2000 als Oberarzt in den Universitätsspitälern Genf (HUG) in verschiedenen Bereichen der Chirurgie tätig, darunter in der proktologischen und Viszeralchirurgie sowie in der orthopädischen, Handund Kinderchirurgie. Während der Jahre 1993 – 1999 sammelte er Berufserfahrung in diversen Assistenzstellen in den HUG sowie in den Spitälern Payerne und Châtel-St-Denis. Er studierte Medizin an der medizinischen Fakultät der Universität Genf und erlangte im Jahr 2005 das Eidgenössische Diplom in Medizin. 2006 absolvierte er eine Weiterbildung in allgemeiner Chirurgie und Traumatologie. Dr. Michael Chilcott verfügt des Weiteren über das Zertifikat in Advanced Trauma Life Support (ATLS) und hat sich neben seiner chirurgischen Tätigkeit im Unterrichtswesen engagiert. In den Jahren 2000 und 2002 nahm er an verschiedenen humanitären Missionen des Internationalen Roten Kreuzesin Kenya und Eritrea teil. Dr. Chilcott ist 43-jährig, britisch-amerikanischer Staatsangehöriger und englischer Muttersprache. Er spricht fliessend Französisch und verfügt über Basiskenntnisse in Deutsch.

Dr. Jean-Bruno Lekeufack war seit 1995 als Chirurg in verschiedenen Spitälern in Belgien und der Schweiz tätig. Seit 2008 ist er im Centre hospitalier de Pontarlier (Frankreich) als „Praticien hospitalier“ (entspricht der Funktion eines Chefarztes) tätig. Von 2001 bis 2002 erwarb er als Oberarzt am Hôpital Erasmus in Brüssel fundierte Kenntnisse in der Organentnahme, der Nierentransplantation und gastroenterologischen Chirurgie. Sein Arztdiplom in Medizin, Chirurgie und Geburtshilfe erhielt er 1994 an der Universität Libre in Brüssel; 2001 folgte das Fachdiplom in allgemeiner Chirurgie an derselben Universität. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit hat er zusätzliche Weiterbildungen absolviert, so beispielsweise in der laparoskopischen Chirurgie (Bauchspiegelung) und der Proktologie (Erkrankungen des Enddarms). Dr. Lekeufack ist 40-jährig, belgischer Staatsangehöriger und französischer Muttersprache.

Letzte Aktualisierung am 19.01.2018 um 13:38