Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Professorentitel an den medizinischen Direktor des freiburger spitals

Die Universität Genf verleiht PD Dr. med. Bernard Vermeulen, medizinischer Direktor des freiburger spitals, den Titel eines assoziierten Professors. Der Staatsrat des Kantons Genf genehmigte den Vorschlag der medizinischen Fakultät der Universität Genf am 28. Januar 2009.

PD Dr. Bernard Vermeulen erhält die Professur aufgrund seiner anerkannten medizinischen Kompetenzen, insbesondere in der Notfall- und Rettungsmedizin, und aufgrund seines Engagements in der Lehre.

Engagement in der Notfallmedizin
Bevor er am 1. September 2007 zum medizinischen Direktor des freiburger spitals (HFR) ernannt wurde, war Prof. Vermeulen über 20 Jahre an den Universitätsspitälern Genf (HUG) tätig: Nach einer Ausbildung in allgemeiner Chirurgie im Departement für Chirurgie widmete er sich der Entwicklung der Notfallabteilung und baute seine Kenntnisse auf diesem Spezialgebiet aus. In den Bereichen Pflege, klinische Forschung und Lehre befasste er sich mit den Kompetenzen, die für die Teamleistung einer qualitativ hochstehenden Notfallversorgung erforderlich sind. Zu dieser Tätigkeit kam eine Ausbildung in Pädagogik der Gesundheitswissenschaften, Forschungsprotokolle an der ETH Lausanne und eine Untersuchung der spezifischen Arbeitsmodalitäten von Notfallteams, für die er 2000 zum Privatdozenten ernannt wurde. Ab 2001 leitete er den Notfalldienst der Universitätsspitäler in Genf.

Mit dieser Ausbildung trug er ebenfalls aktiv zur Umsetzung der Medizinstudienreform der medizinischen Fakultät von Genf bei und entwickelte eine standardisierte Lehre in Notfallmedizin für die Studenten. Ausserdem wirkte er bei der Entwicklung einer spezialisierten Lehre für Notfallmediziner in der Schweiz und in Europa mit. Daneben hat er Weiterbildungslehrgänge im Management absolviert.

Seit seinem Eintritt im HFR ist Prof. Vermeulen aktiv an der Einrichtung des Freiburger Spitalnetzes und der Umsetzung der Spitalplanung beteiligt, mit dem Ziel, die mittelfristigen Bedürfnisse der Freiburger Bevölkerung im Bereich Gesundheitsversorgung zu eruieren. Seit dem Beschluss des Staatsrates, ein drittes Studienjahr Medizin einzuführen, setzt sich Prof. Vermeulen zusammen mit der Spitalleitung und Berufskollegen intensiv für die erfolgreiche Durchführung dieses Projekts ein, das für die Universität Freiburg und das HFR eine grosse Herausforderung darstellt.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2018 um 16:49