Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Technologischer Fortschritt in der Chirurgie im Fokus eines Kongresses

Rund 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Schweiz treffen sich am 20. und 21. Januar 2011 zum „7. Swiss Experimental Surgery Symposium" an der Universität Freiburg, um sich über den aktuellen Stand der experimentellen Chirurgie auszutauschen. Der Kongress wurde 2005 von Prof. Bernhard Egger, Chefarzt und Doyen des Departements Chirurgie am freiburger spital (HFR), und Prof. Stephan Jakob, Chefarzt der Interdisziplinären Intermediate Care Station der Universitätsklinik für Intensivmedizin am Inselspital Bern, gegründet. Beide sind auch Gastgeber der diesjährigen Veranstaltung.

Primäres Ziel des Kongresses ist eine qualitativ hochstehende Weiterbildung für Chirurgen, Anästhesisten und andere Wissenschaftler aus der Schweiz und aus dem nahen Ausland. Daneben spielt der wissenschaftliche Austausch zwischen den Teilnehmenden eine bedeutende Rolle: Fachkräften aus der Chirurgie, Anästhesie und anderen Wissenschaftsbereichen, die sich mit dem technologischen Fortschritt beschäftigen, wird ein hochstehendes Programm geboten.

Am Kongress informieren Referierende, die in der Spitzenforschung tätig sind, über die neusten Trends und Innovationen in der Chirurgie, Intensivmedizin und Gastroenterologie. Eine grosse Rolle spielt des Weiteren die Berücksichtigung strenger ethischer Vorgaben, welche von allen in der Medizin tätigen Forschenden zu berücksichtigen sind.

Der Anlass findet nach Bern und Genf zum zweiten Mal in Freiburg statt. Durch die enge Vernetzung mit Spitzenforschern in der Chirurgie und anderen Disziplinen sichert sich das Departement Chirurgie des HFR auch den Zugang zu den neusten Innovationen.

Neue operative Techniken zugunsten der Patienten
In den vergangenen Jahren hat die Chirurgie einen ständigen Fortschritt erfahren. Chirurgische Techniken und Geräte wurden optimiert, um die Eingriffe so sicher und angenehm wie möglich zu machen. Grosse Fortschritte sind beispielsweise in der minimal-invasiven Chirurgie erzielt worden: Operative Eingriffe lassen sich mit kleinsten Verletzungen von Haut und Gewebe durchführen, wodurch Patienten nach einer Operation rascher genesen und weniger Beschwerden haben. Bei der sogenannten LESS-Chirurgie handelt es sich um endoskopische Eingriffe, welche durch einen einzigen kleinen Zugang vorgenommen werden. Einen weiteren innovativen Ansatz birgt die Live-Bildgebung in der Chirurgie: Damit lassen sich während einer Operation selbst tief in Organen gelegene Läsionen exakt lokalisieren. Letztendlich kommen auch mehr und mehr von Chirurgen gesteuerte Operationsroboter zum Einsatz.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2018 um 10:22