Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Chefarzt PD Dr. med. Henri-Marcel Hoogewoud wird Titularprofessor

Die Universität Genf hat PD Dr. med. Henri-Marcel Hoogewoud zum Titularprofessor ernannt. PD Dr. med. Hoogewoud, Chefarzt und Doyen des Departements Radiologie am freiburger spital (HFR), ist ein ausgewiesener Experte in onkologischer Bildgebung und interventioneller Radiologie.

Die medizinische Fakultät der Universität Genf verlieh PD Dr. med. Henri-Marcel Hoogewoud die Würde eines Titularprofessors, um ihn für seine umfassenden Kenntnisse in der Radiologie, seine bedeutende klinische Aktivität und die Qualität seiner Forschungsarbeiten, insbesondere in den Neurowissenschaften, zu ehren.

Nach Abschluss des Medizinstudiums spezialisierte sich PD Dr. med. Hoogewoud am Inselspital in Bern in Radiologie. Als er 1985 als Leitender Arzt an das Kantonsspital Freiburg wechselte, erhielt er den Auftrag, am Spital die Computertomografie einzuführen. Es folgte ein Aufenthalt in Boston (USA), wo er im Gebiet der Magnetresonanz forschte. Nach seiner Rückkehr 1990 übernahm er, erst 36- jährig, als Chefarzt die Leitung des Departements Radiologie am Freiburger Kantonsspital. Sein neuer Auftrag lautete, ein Zentrum für Radioonkologie und Magnetresonanztomografie (MRI) zu planen. Das neue Zentrum, das in der Volksabstimmung breite Zustimmung fand, konnte seine Tore 1995 eröffnen.

Seit 1990 unterrichtet PD Dr. med. Hoogewoud Anatomie und Radiologie an der Mathematisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg und an der medizinischen Fakultät der Universität Genf. Nach der Veröffentlichung zweier Bücher im Gebiet der Radiologie und zahlreicher wissenschaftlicher Artikel habilitierte er sich 1994 an der Universität Genf. Als Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Radiologie engagierte sich PD Dr. med. Hoogewoud auch für medizinpolitische Belange. Sein Einsatz wurde mit einer Ehrenmitgliedschaft honoriert. In der Radiologie liegen seine Interessen insbesondere in der onkologischen Bildgebung, in der interventionellen Radiologie und der Informatik hinter der Bildgebung. Was die Forschung betrifft, pflegt er eine enge Zusammenarbeit mit den Universitäten Freiburg und Genf. Hier gilt sein Hauptinteresse den Neurowissenschaften. Der Chefarzt steht heute als Doyen dem Departement Radiologie des HFR vor.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2018 um 10:22