Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Auszeichnung für die Sanitätsnotrufzentrale 144 Freiburg

Der Interverband für Rettungswesen (IVR) hat die Sanitätsnotrufzentrale 144 Freiburg anerkannt. Grundlage für diese Anerkennung sind äusserst strenge Kriterien, wodurch sie selten vergeben wird. Tatsächlich sind derzeit nur sechs der mehr als zwanzig Zentralen 144 in der Schweiz anerkannt.

Die Sanitätsnotrufzentrale 144 Freiburg befindet sich in den Räumen des HFR Freiburg - Kantonsspital und zählt jetzt zu den sechs vom Interverband für Rettungswesen (IVR) anerkannten Zentralen. Als Trägerorganisation hat der IVR zum Ziel, das Rettungswesen in der Schweiz zu fördern und zu koordinieren, um eine optimale Funktion des Rettungsdienstes als erstes Glied in der Rettungskette sicherzustellen.

Das Konzept der Anerkennung durch den IVR wurde über ein Mandat der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren aus der Taufe gehoben. Ziel war es, ein qualitativ hochwertiges System im präklinischen Bereich zu schaffen, das für die gesamte Schweiz gilt. Für den Unterhalt und Betrieb der Sanitätsnotrufzentrale 144 Freiburg ist das freiburger spital (HFR) im Staatsauftrag zuständig.

Die Anerkennung basiert auf zahlreichen strengen Anforderungskriterien in den drei Bereichen Strukturen, Prozess und Ergebnisse. Besonderer Wert wird auf die beiden letzteren Bereiche gelegt, da gute Strukturen allein nicht ausreichen, um die Anerkennung durch den IVR zu erhalten. Dazu müssen zahlreiche Daten erhoben, ermittelt und analysiert werden, wie etwa auch die Hilfsfrist.

Im Schnitt 470 Notrufe pro Tag
Die Sanitätsnotrufzentrale 144 Freiburg hat zur Aufgabe, die Notrufe aus dem gesamten Freiburger Gebiet entgegenzunehmen, zuzuordnen und an die zuständigen Hilfsdienste weiterzuleiten. Das Engagement der Notrufzentrale wäre nicht möglich ohne die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern wie den Ambulanzdiensten des Kantons, der Notrufzentralen der Nachbarkantone Bern und Waadt sowie der Einsatzzentrale der Freiburger Polizei und der Rega.

Die Zentrale ist die ganze Woche über rund um die Uhr erreichbar. Etwa ein Dutzend zweisprachige Personen wechseln sich ab, um täglich 470 Notrufe, die selten mehr als zwei Minuten dauern, entgegenzunehmen. Die Notrufe werden einem von drei Prioritätsgraden zugeordnet und führen zu durchschnittlich 30 Ambulanzeinsätzen pro Tag.

Auch die 144 hat dabei ihren eigenen Nationaltag: den 14. April. Der IVR, aber auch die Kantone nutzen diese Gelegenheit, um auf die Bedeutung dieser Nummer im Notfall aufmerksam zu machen: Fast die Hälfte der Schweizer Bevölkerung kennt diese Nummer noch nicht auswendig oder gar nicht.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2018 um 16:49