Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Neue Mittel im Kampf gegen Krebs

Die Forschung zur Krebstherapie macht laufend neue Fortschritte. Die Bekämpfung von Krebs, weltweit nach wie vor die häufigste Todesursache, ist ein dringendes Anliegen. Welche neuen Ansätze gibt es im Kampf gegen diese schwere Erkrankung? Antworten auf diese Frage geben die beiden nächsten Publikumsvorträge des freiburger spitals (HFR). Der erste Vortrag findet auf Französisch, der zweite auf Deutsch statt.

Referent der beiden Publikumsvorträge in der Reihe fokus gesundheit ist Prof. Dr. med. Daniel Betticher, Onkologe und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin des HFR. Die Vorträge finden am Mittwoch, 22. Januar (auf Französisch) und am Mittwoch, 29. Januar (auf Deutsch) statt. Vortragsthema:

"Neue Ansätze in der Krebstherapie:
Die eigene Immunabwehr stärken"

Jeden Tag erhalten schweizweit 85 Menschen die Diagnose Krebs. Die Ursachen sind vielfältig, der Mangel an Vitamin D könnte jedoch eine Rolle spielen. Glücklicherweise sind wir einer Krebserkrankung nicht hilflos ausgeliefert: Der menschliche Körper verfügt mit den weissen Blutzellen - den Lymphozyten - über natürliche Abwehrkräfte im Kampf gegen Krebs. Indem die Lymphozyten die Krebszellen angreifen, können sie zum Überleben beitragen. Allerdings können bestimmte Rezeptoren, die sich an der Oberfläche der Krebszellen befinden, die Lymphozyten ausser Gefecht setzen. Die Rezeptoren wirken als eine Art Schutzmantel für den Tumor. Ziel der Immuntherapie ist es, diesen Schutzmantel zu zerstören. Die Ergebnisse, die diese Therapie bei betroffenen Patientinnen und Patienten kürzlich erzielt hat, sind ermutigend.

Letzte Aktualisierung am 26.03.2018 um 17:49