Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Bald ein Behandlungspfad für leichte Notfälle am HFR Riaz

Die Klinik für Notfallmedizin des HFR Riaz erreicht ein wichtiges Etappenziel, um die wachsenden medizinischen Bedürfnisse der Bevölkerung aus dem südlichen Kantonsteil zu befriedigen. Mit dem derzeitigen Um- und Ausbau der Klinikräume wird ab Anfang 2015 ein eigener Behandlungspfad für leichte Notfälle geschaffen, um diese getrennt von schweren Notfällen zu behandeln. Vorteil für die Patientinnen und Patienten: Die Wartezeiten verkürzen sich merklich. Weil die Klinik für Notfallmedizin im Notfallgebäude mehr Platz beansprucht, wird ein zweites Radiologiegebäude neben dem bereits bestehenden errichtet. Dieses neue Gebäude wird Geräte der medizinischen Bildgebung beherbergen, welche zurzeit im Notfallgebäude untergebracht sind.

Die Bevölkerung im südlichen Teil des Kantons Freiburg benötigt laufend mehr Dienstleistungen in der Notfallversorgung. Das HFR will besser auf diese Bedürfnisse eingehen und für die Patientinnen und Patienten die Qualität der Leistungen erhöhen. Deshalb begannen vor zwei Jahren Um- und Ausbauarbeiten am HFR Riaz. Eine erste wichtige Bauetappe wurde im Frühling 2014 abgeschlossen (siehe Medienmitteilung vom 26. Mai 2014). Die Aus- und Umbauarbeiten gingen danach aber weiter. Nächstes grosses Etappenziel ist Anfang 2015 die Eröffnung eines Behandlungspfads für leichte Notfälle.

Das neue Angebot lehnt sich an den Behandlungspfad "34" an, der am Standort Freiburg seit Ende 2013 in Betrieb ist. Diese Behandlungsstruktur richtet sich an Patientinnen und Patienten mit weniger dringlichen Anliegen (Notfallkategorien 3 und 4). Bei der Ankunft auf der Notfallstation wird als Erstes mittels Triage die Dringlichkeit bestimmt. Leichtere Notfälle werden dann an den neuen Behandlungspfad verwiesen. Das HFR Riaz versorgt jedes Jahr etwa 16 000 Notfallpatientinnen und -patienten, Tendenz steigend. Ein eigener Behandlungspfad für leichte Notfälle verbessert die internen Abläufe und erhöht insbesondere dank kürzeren Wartezeiten die Qualität der medizinischen Versorgung.

Mehr Raum dank Bau eines zweiten Radiologiegebäudes
Die Klinik für Notfallmedizin des HFR Riaz benötigt zusätzliche Räume, um wachsen zu können und die Qualität der medizinischen Versorgung zu verbessern. Daher legt das HFR diesen Freitag den Bau eines zweiten Radiologiegebäudes am Standort Riaz öffentlich auf.

Der Neubau kommt neben das heutige Radiologiegebäude zu stehen. Kostenpunkt: 1,8 Millionen Franken. Architektonisch wird der Neubau mit dem ersten Gebäude identisch sein. Der Neubau wird künftig die Räumlichkeiten für Röntgenuntersuchungen der Knochen und für Mammografien beherbergen, die derzeit im Notfallgebäude untergebracht sind. Nebst dem zusätzlichen Platz für die Klinik für Notfallmedizin hat der Neubau den Vorteil, dass die Klinik für Radiologie sich nicht mehr über mehrere Gebäude verteilt, was die Patientenflüsse optimiert. Die Arbeiten dauern von März 2015 bis Januar 2016.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2018 um 10:22