Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Dringende Massnahmen zur Bewältigung des hohen Patientenandrangs

Das freiburger spital (HFR) behandelt derzeit eine sehr hohe Zahl Patientinnen und Patienten. Als Folge davon wurde an allen HFR-Standorten die maximale Aufnahmekapazität erreicht. Diese aussergewöhnliche Situation erklärt sich unter anderem durch die von mehrfachen Epidemien geprägte Jahreszeit (Grippe, Magen-Darm-Grippe). Angesichts dieser Lage hat das HFR dringende Massnahmen eingeleitet: Zusätzliche Betten wurden eröffnet und die Teams verstärkt, um weiterhin eine optimale Patientenbetreuung gewährleisten zu können.

Wie alle Spitäler in der Schweiz ist das HFR derzeit mit einer besonders hohen Anzahl Patientinnen und Patienten konfrontiert. Dieser Behandlungsanstieg erklärt sich zu einem grossen Teil durch die von mehrfachen Epidemien geprägte Jahreszeit, die zahlreiche Komplikationen in Verbindung mit Grippe oder Magen-Darm-Grippe nach sich zieht. Hinzu kommen notfallmässige Behandlungen, zum Beispiel nach Stürzen auf glatten Strassen. Dies führt dazu, dass derzeit an allen HFR-Spitalstandorten die maximale Aufnahmekapazität erreicht ist.

Qualität der Pflege und Sicherheit im Vordergrund
Angesichts dieser Situation hat das HFR dringende Massnahmen eingeleitet, damit die Qualität der Pflege und die Sicherheit der Patientenbetreuung weiterhin prioritär bleiben. Provisorisch wurden zusätzliche Betten eröffnet und die Ärzte- und Pflegeteams vorübergehend verstärkt, um die Betriebszunahme bewältigen zu können. Die Direktion des HFR bedankt sich beim Personal für seine Flexibilität und sein Engagement.

Eine solche, stark saisonabhängige Situation gehört zu den Ereignissen, die im Spitalleben auftreten können. Die Erfahrung lehrt uns, dass sie zwei bis drei Wochen anhalten kann. Sobald sich die Lage wieder normalisiert hat, werden die vorübergehenden Massnahmen aufgehoben.

Damit das HFR auch weiterhin Patientinnen und Patienten, die eine notfallmässige Behandlung benötigen, aufnehmen kann, werden möglicherweise gewisse elektive chirurgische Eingriffe - die planbar und nicht dringend sind - verschoben werden. Das HFR bittet die betroffenen Patientinnen und Patienten um Verständnis und dankt ihnen dafür sehr.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2018 um 10:22