Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Ein Spitalbataillon und das HFR üben die Zusammenarbeit für den Katastrophenfall

Das HFR empfängt erstmals Soldatinnen und Soldaten der Schweizer Armee: Rund 100 Personen des Westschweizer Spitalbataillons 2 werden für ihren Wiederholungskurs vom 13. bis 22. April 2015 am HFR Freiburg – Kantonsspital im Einsatz stehen. Der Einsatz erfolgt in Form eines Praktikums: Die Soldatinnen und Soldaten begleiten jeweils eine Pflegefachperson. Die praktische Übung dient der Zusammenarbeit zwischen dem HFR und dem Spitalbataillon 2. Gleichzeitig bedeutet die Zusammenarbeit zwischen der Schweizer Armee und dem HFR ein Gewinn für beide Seiten, wovon letztlich die Bevölkerung des Kantons im Falle eines Ernstfalles profitieren soll.

Im Katastrophenfall müssen alle vorhandenen Kräfte mobilisiert werden: Schweizer Spitäler kämen bei einer grossen Anzahl von Patienten schnell an ihre Grenzen. Für diesen Fall sorgt die Schweizer Armee mit vier Spitalbataillons vor. Sie dienen als strategische Gesundheitsreserve für die verschiedenen Schweizer Zivilinstitutionen. Zu den Aufgaben des Spitalbataillons 2 zählen die Übernahme und der Betrieb einer geschützten Operationsstelle, das Einrichten und der Betrieb einer provisorischen Pflegestation, der Betrieb eines Militärspitals sowie die modulare Unterstützung zugunsten eines zivilen Spitals. Letztere Aufgabe soll nun konkret im HFR Freiburg – Kantonsspital geübt werden. Dabei handelt es sich um eine Premiere im Kanton.

Einsatz in Zweierteams
Rund ein Drittel der Soldatinnen und Soldaten des Spitalbataillons 2 sind Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, darunter diplomierte Pflegefachpersonen und Pflegehelfer des Roten Kreuzes. Alle werden in Zweierteams mit den Pflegefachpersonen oder anderen Fachkräften am HFR Freiburg – Kantonsspital in verschiedenen Kliniken und Abteilungen tätig sein: Klinik für Innere Medizin, Klinik für Orthopädische Chirurgie, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (Soldatinnen), Klinik für Intensivpflege, Notfallstation, im Labor, Spitalpharmazie, Patiententransport u.a.

Der Einsatz wird in Form eines Praktikums geleistet, d.h. die Pflegeverantwortung obliegt dem Fachpersonal des HFR. Hospitalisierte Patientinnen und Patienten werden beim Erstkontakt mit den Soldatinnen und Soldaten persönlich über deren Einsatz informiert. Zusätzlich zur Tätigkeit am Spitalbett erhalten alle Personen des Spitalbataillons 2 einen Reanimationskurs BLS/AED. Die Verantwortung für den gesamten Einsatz tragen das HFR und das Spitalbataillon gemeinsam.

Letzte Aktualisierung am 26.03.2018 um 17:49