Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Erfolgreicher Einsatz der Armee im Spital

Das Spitalbataillon 2 hat seinen Einsatz am freiburger spital (HFR) soeben beendet. Sowohl für die etwa 60 Militärdienstleistenden wie auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HFR war dies eine völlig neue Erfahrung, die aber durch grosse Motivation und starkes Interesse beiderseits geprägt war. Während zehn Tagen, vom 13. bis 22. April 2015, waren die Soldatinnen und Soldaten jeweils in Zweierteams mit einer Fachperson der Pflege des HFR im Praktikum.

Zum militärischen Einsatz am HFR zeichnet sich am Tag nach dessen Ende eine positive Bilanz ab. Sowohl das HFR als auch die Schweizer Armee betonen die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Die Patientinnen und Patienten empfingen die neuen Gesichter ebenfalls mit Wohlwollen. Die etwa 60 Militärdienstleistenden des Spitalbataillons 2 haben grosses Engagement gezeigt. Einige von ihnen kamen zum ersten Mal mit der Spitalwelt in Kontakt. Für das HFR-Personal war es eine angenehme Überraschung, von der Existenz eines solchen Bataillons zu erfahren. Die erfolgreiche Zusammenarbeit könnte in Zukunft wiederholt werden.

Der Einsatz diente dazu, für den Katastrophenfall die Zusammenarbeit zwischen einem Zivilspital und einem der vier Spitalbataillons der Schweizer Armee zu üben. Schweizer Spitäler kämen bei einer grossen Anzahl von Patienten schnell an ihre Grenzen. Zu den Aufgaben des Spitalbataillons 2 der Romandie zählen die Übernahme und der Betrieb einer geschützten Operationsstelle, das Einrichten und der Betrieb einer provisorischen Pflegestation, der Betrieb eines Militärspitals sowie die modulare Unterstützung zugunsten eines zivilen Spitals. Letztere Aufgabe wurde nun konkret am HFR Freiburg - Kantonsspital geübt, wobei es sich um eine Premiere im Kanton handelte.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2018 um 10:22