Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Abhilfe bei Übergewicht

Was tun, wenn das Übergewicht die Lebensqualität beeinträchtigt? Wie können Essstörungen oder Fehlernährung wirksam angegangen werden? Sind Operationen die einzige Lösung für die Zivilisationskrankheit Übergewicht? Um solche Fragen zu klären und betroffenen Personen eine multidisziplinäre Betreuung zu bieten, hat das freiburger spital (HFR) ein Zentrum für Essstörung und Übergewicht eingerichtet.

Wen kümmert schon der Schlankheitswahn unserer heutigen Gesellschaft? Ein paar Kilos mehr auf den Rippen sind nichts Schlimmes. Doch was tun, wenn aus dem Gewicht wirklich ein Gesundheitsproblem wird? Das HFR bietet Personen mit Übergewicht oder einer anderen Essstörung Abhilfe. Hierzu hat es am HFR Freiburg - Kantonsspital ein Zentrum für Essstörung und Übergewicht eingerichtet. Das interdisziplinäre Fachzentrum behandelt Patientinnen und Patienten ab dem 16. Lebensjahr; für die Jüngeren ist die Klinik für Pädiatrie zuständig (siehe HFR-Medienmitteilung vom 14. Dezember 2015).

Dr. med. Vittorio Giusti, Belegarzt, und Dr. med. François Pugin, Leitender Arzt und Facharzt für bariatrische Chirurgie, leiten das Zentrum. Als Behandlungsgrundsatz gilt: jede Lebenssituation einzeln bewerten und sich der Bedürfnisse sowie Wünsche der Patienten annehmen. So kann ein genaues Patientenprofil erstellt und eine individuelle Behandlungsstrategie erarbeitet werden. Operationen (Magen-Bypass, Schlauchgastrektomie) sind nicht die einzige Lösung, um krank-haftes Übergewicht zu behandeln. Zu jedem Behandlungsprogramm gehören auch Termine mit einer Ernährungsberaterin, um zu einer ausgewogenen Ernährung zurückzufinden. Wesentlich ist zudem die Unterstützung durch eine Psychologin, welche den Behandlungs- und Änderungs-prozess begleitet. Die Psychologin geht die Probleme an, die meist mit Übergewicht auftreten: fehlendes Selbstvertrauen, falsches Bild von sich und seinem Körper, Angstzustände, Depressionen usw.

Am 20. Januar 2016 findet am HFR Freiburg - Kantonsspital (Saal Jean Bernard, 9. Stock) ein Publikumsvortrag zu diesem Thema statt. Der Vortrag ist auf Französisch und trägt den Titel „Pourquoi est-ce si difficile de perdre du poids ? Les solutions pour lutter contre le surpoids". Eintritt frei.

Letzte Aktualisierung am 19.01.2018 um 13:38