Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Projektleiterin für den eHealth-Bereich ernannt

Sarah Sengler wurde auserwählt, um das eHealth-Projekt für den Kanton Freiburg umzusetzen; sie wird ihre Stelle am 1. September 2016 antreten.

Sarah Sengler wurde auserwählt, um das eHealth-Projekt für den Kanton Freiburg umzusetzen; sie wird ihre Stelle am 1. September 2016 antreten.
Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier, das am 19. Juni 2015 vom Parlament verabschiedet wurde, legt den Rahmen der Anforderungen fest, welche die Spitäler und die Pflegeheime in diesem Bereich zu beachten haben. Auf kantonaler Ebene sind Ausführungs-bestimmungen zu erlassen und eine gemeinsame Plattform für die Institutionen und Fachpersonen des Gesundheitswesens einzurichten. Der eHealth-Bereich stellt für die öffentliche Gesundheit nämlich eine nicht unwesentliche Herausforderung dar, soll er doch die Qualität der medizinischen Versorgung und der Behandlungsprozesse steigern, die Patientensicherheit erhöhen und die Gesundheitskompetenz der Patientinnen und Patienten stärken.

Der Kanton Freiburg hat bereits Erfahrung mit eHealth-Aktivitäten: Neben dem pharmazeutischen Dossier, das 2012 eingeführt wurde, gibt es bereits in mehreren Einrichtungen elektronische Patientendossiers, namentlich im freiburger spital (HFR), im Freiburger Netzwerk für psychische Gesundheit (FNPG), in zahlreichen Pflegeheimen und in einigen Arztpraxen. Allerdings fehlt noch eine gemeinsame Plattform für die Institutionen und Fachpersonen des Gesundheitswesens, auf der notwendige und nützliche Informationen für die Versorgung der Patientinnen und Patienten ausgetauscht werden können, wobei natürlich sämtliche Personendaten streng vertraulich behandelt werden müssen.

Sarah Senglers beruflicher Werdegang umfasst sowohl die Pflege als auch die Projektleitung im Gesundheitsbereich - ein eindeutiger Vorteil für die erfolgreiche Umsetzung des eHealth-Projektes im Kanton Freiburg. Sie war namentlich für das Projekt "Elektronisches Patientendossier" im HFR zuständig.

Letzte Aktualisierung am 19.01.2018 um 13:38