Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Impfung gegen die saisonale Grippe: Die Freiburgerinnen und Freiburger können sich auch in diesem Jahr wieder in den Apotheken impfen lassen

Die Grippe-Impfkampagne ist in vollem Gange. Seit 2015 kann man sich im Kanton Freiburg in der Apotheke gegen Grippe impfen lassen. Vergangenes Jahr wurde dieses Angebot von 321 Personen genutzt. Am 11. November findet der nationale Grippeimpftag statt.

Die Grippe-Impfkampagne ist in vollem Gange.

Im Kanton Freiburg kann man sich auch dieses Jahr wieder in den Apotheken impfen lassen. Es ist das zweite Mal, dass im Kanton ein solches Angebot gemacht wird. Vergangenes Jahr haben 321 Personen davon Gebrauch gemacht. Aktuell bieten 35 von 72 Apotheken eine Grippe-Impfung an. Das entsprechende Verzeichnis der Apotheken, eingeteilt nach Ortschaften, ist auf der Website des Amtes für Gesundheit zu finden

Die Impfung in den Apotheken richtet sich an eine bestimmte Personengruppe, nämlich an Personen ab 16 Jahren bei guter Gesundheit, die nicht zwingend einen Arztbesuch benötigen. Ziel ist ein breiteres Impfangebot für die Bevölkerung und die Anhebung der Impfquote im Interesse der öffentlichen Gesundheit. Es ist möglich, sich ohne Termin impfen zu lassen.

Apothekerinnen und Apotheker, die eine solche Impfung anbieten möchten, müssen eine entsprechende Ausbildung absolviert haben. Ausserdem müssen sie verschiedene Anforderungen erfüllen, z. B. in Bezug auf die Hygiene oder das Vorgehen in Notfällen.

Die Impfkampagne läuft auch in den Arztpraxen. So kann man sich am nationalen Grippeimpftag in manchen Praxen ohne Termin impfen lassen (Verzeichnis der Arztpraxen unter: http://www.kollegium.ch/praevention/grippeimpftag-adressen.php).

Neu kann man bei einem Online-Test auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit in Erfahrung bringen, ob man zu einer Personengruppe mit einem erhöhten Komplikationsrisiko bei einer Grippeerkrankung gehört.

Letzte Aktualisierung am 27.11.2017 um 09:20