Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Wintersport - aber sicher!

Auch Amateursportler sollten die Vorbereitung der Wintersportsaison nicht dem Zufall überlassen. Wie beuge ich den häufigsten Verletzungen vor? Was esse ich am besten, bevor ich mich auf die Piste wage? Warum sollte ich mich aufwärmen und wie schütze ich mich vor dem Wind? Wertvolle Tipps liefert Ihnen ein Expertenteam des freiburger spitals (HFR) an den nächsten zwei Publikumsvorträgen: Dienstag, 17. November 2015 in Freiburg (auf Französisch) und Mittwoch, 25. November 2015 in Tafers (auf Deutsch).

Mehr...

Tag der offenen Tür zum Thema Krebs

Das HFR Freiburg - Kantonsspital öffnet am Samstag, 14. November 2015 seine Türen für die Bevölkerung. Ein lehrreicher Rundgang unter dem Titel „Krebs - von der Diagnose zur Behandlung" führt durch die Abteilung Onkologie sowie die Kliniken für Radiologie, Nuklearmedizin und Radio-Onkologie. Auch externe Partner werden vor Ort sein. Gleichzeitig finden den ganzen Tag Vorträge statt.

Mehr...

Erste Weichenstellungen zur Umsetzung der HFR-Strategie 2013-2022

Nach einer umfassenden Analyse verschiedener relevanter Faktoren hat das HFR einen Bericht verabschiedet, der aufzeigt, wie die im Jahr 2013 beschlossene Strategie konkret umgesetzt werden soll. Ziel ist ein Gleichgewicht zwischen einer patientennahen Versorgung der Freiburger Bevölkerung und der Zentralisierung des spezialisierten Knowhows und der komplexen technischer Infrastruktur. Aufgrund aktueller Daten fällt die Investitionskapazität geringer aus als bisher geplant. Entsprechend erfolgt die Umsetzung schrittweise und nach klaren Prioritäten. Die bestehende Infrastruktur an allen Standorten wird optimal genutzt, während eine flexible Organisation dazu beitragen soll, Behandlungsabläufe zu optimieren und Prozesse effizienter zu gestalten. Eine besondere Bedeutung kommt der Notfallversorgung zu: Diese wird rund um die Uhr an den Akutstandorten Freiburg, Riaz und Tafers aufrecht erhalten, während am HFR Meyriez-Murten die Permanence mit festen Öffnungszeiten weiterbetrieben wird.

Mehr...

Eine KidsHotline, um die Eltern kranker Kinder zu beraten

Es ist für die Eltern nicht immer einfach zu wissen, wie sie reagieren sollen, wenn sich der Gesundheitszustand ihres Kindes plötzlich verschlechtert. Soll man sofort die Notfallstation aufsuchen oder kann man mit einem Besuch beim Kinderarzt bis zum nächsten Tag warten? Gibt es Möglichkeiten zur Selbstbehandlung? Um den Eltern zu helfen, sie zu beraten und um die Wartezeiten auf dem Kindernotfall zu verkürzen, bietet das freiburger spital (HFR) in Zusammenarbeit mit der Berner Gesellschaft Medi24 ab dem 1. November 2015 eine KidsHotline an.

Mehr...

30. Oktober: Tag der betreuenden Angehörigen

Unter dem Motto "Betreuende Angehörige Tag für Tag" werden Betroffene am Tag der betreuenden Angehörigen über das Unterstützungsangebot im Kanton Freiburg informiert und ermuntert, es zu nutzen. Ausserdem ist der Tag ein Zeichen der Anerkennung des Einsatzes der Menschen, die sich regelmässig um eine gesundheitlich angeschlagene Person kümmern, und deren Engagement oft wenig bekannt ist. Er wurde von einem Komitee aus Vertretern von Unterstützungsorganisationen* und der Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) ins Leben gerufen.

Mehr...

Gut informiert mit dem neuen Magazin H24

Das erste Magazin des freiburger spitals (HFR) liegt druckfrisch auf dem Tisch: Die neue Publikation mit dem Titel H24 richtet sich an eine breite Leserschaft: Patientinnen und Patienten, Angehörige und Besucher sowie die zahlreichen Partner im Gesundheitswesen. H24 erscheint zweimal jährlich auf Deutsch und Französisch und liegt an allen HFR-Standorten auf. Schwerpunktthema in der ersten Ausgabe ist die Klinik für Allgemeine Chirurgie.

Mehr...

Grundsatzentscheid für den geplanten Masterstudiengang in Humanmedizin in Freiburg

Ein Masterabschluss in Humanmedizin an der Universität Freiburg in Partnerschaft mit dem freiburger spital (HFR) böte nach Ansicht des Staatsrats die Chance, die nationale Positionierung dieser beiden Institutionen und des Kantons Freiburg sowie das Pflegeangebot im Kanton zu verbessern. Der Staatsrat spricht sich daher grundsätzlich für die Einführung dieses Master-Studiengangs aus. Die Kosten und die Finanzierung müssen noch geregelt werden.

Mehr...

Vereint im Kampf gegen Brustkrebs

Das HFR und das Dalerspital laden ihre Patienten, Mitarbeitenden, Besucher und die Bevölkerung am Dienstag, 13. Oktober 2015 zum ersten Brustkrebstag ein. Das Ereignis reiht sich in den Aktionsmonat Oktober ein, in dem die Krebsliga Freiburg und das Zentrum für Brustkrebs-Früherkennung Freiburg verschiedene Anlässe im ganzen Kanton organisieren.

Mehr...

Eine Stiftung zur Unterstützung der Palliative Care

Förderung und Unterstützung der Palliative Care über Spenden, insbesondere der Aktivitäten und Dienstleistungen, die nicht durch die Versicherungen gedeckt sind: Das ist das Ziel, das sich Serenitas, die Freiburger Stiftung für Palliative Care, gesteckt hat. Auf Initiative des freiburger spitals (HFR) gemeinsam mit der Abteilung Palliative Care gegründet, wird die Stiftung heute aus der Taufe gehoben.

Mehr...

Interkantonaler Tag vom 30. Oktober 2015: Sechs Kantone wollen den betreuenden Angehörigen ihre Anerkennung zollen

Journée des proches aidants

Nach Waadt (2012) und Genf (2014) führen 2015 mit Freiburg, Jura, Neuenburg und Wallis neu sechs Kantone die Kampagne zugunsten der betreuenden Angehörigen durch. Der interkantonale Tag vom 30. Oktober mit dem Motto "Betreuende Angehörige Tag für Tag" setzt ein starkes Zeichen: Die Kantone anerkennen den Beitrag und den Einsatz der betreuenden Angehörigen, die sich für den Verbleib zu Hause von in ihrer Gesundheit oder Autonomie beeinträchtigten Personen aus ihrem Umfeld einsetzen.

Mehr...

Pages: << < 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 > >>

Letzte Aktualisierung am 19.01.2018 um 13:38