Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Staatsrat legt Baserate des freiburger spitals (HFR) fest

In seiner Sitzung vom 8. April 2014 hat der Staatsrat den Tarif für akutsomatische Spitalaufenthalte im HFR (Baserate) für 2012 auf 10 150 Franken und für 2013 auf 10 070 Franken festgelegt.

Mehr...

Europäische Impfwoche - 22. bis 26. April 2014

Vom 22. bis zum 26. April 2014 findet wieder die Europäische Impfwoche statt. Die im Jahr 2005 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufene Impfwoche will die breite Öffentlichkeit für die Bedeutung der Impfung sensibilisieren. Das WHO-Regionalbüro für Europa und seine Mitgliedstaaten, darunter auch die Schweiz, haben sich zum Ziel gesetzt, die Masern in Europa bis 2015 zu eliminieren. Dazu braucht es in allen Schweizer Kantonen eine Durchimpfung von 95 % mit jeweils zwei Impfdosen.

Mehr...

Hirnschlag - ein medizinischer Notfall

Im Kanton Freiburg erleiden jährlich rund 500 Personen einen Hirnschlag. Damit ist der Hirnschlag die häufigste Ursache einer bleibenden Behinderung im Erwachsenenalter sowie die dritthäufigste Todesursache. Zwar lässt er sich wirksam behandeln, doch im Vorfeld sind folgende Fragen zentral: An welchen Symptomen erkenne ich einen Hirnschlag? Und wie beuge ich einem Hirnschlag vor? Die beiden nächsten Publikumsvorträge des freiburger spitals (HFR) liefern am 2. und 9. April 2014 Antworten auf diese Fragen.

Mehr...

Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen: Information und Sensibilisierung von Fachpersonen für Gewalt in Paarbeziehungen

Fachpersonen für Gesundheit und Soziales und die Polizei sind oftmals die ersten Ansprechpersonen der Opfer von Gewalt in Paarbeziehungen. Ein angemessenes Eingreifen ist sowohl in Krisensituationen als auch zur Früherkennung und Weiterleitung der Betroffenen unerlässlich. Im Rahmen der Veranstaltungen anlässlich seines 20. Geburtstages gibt das Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen (GFB) gemeinsam mit der Kantonalen Kommission gegen Gewalt in Paarbeziehungen einen Weiterbildungs- und Sensibilisierungskatalog für betroffene Berufskreise heraus.

Mehr...

HNO-Chefarzt PD Dr. med. Lang mit Professorentitel

Die Universität Freiburg hat PD Dr. med. Florian J.W. Lang den Titel eines Titularprofessors verliehen. PD Dr.med. Lang leitet die Klinik für HNO (Hals, Nase, Ohren) am freiburger spital (HFR) und engagiert sich seit Jahren in der Forschung und Lehre.

Mehr...

Das Teddybär-Spital öffnet zum vierten Mal seine Pforten

Vom 27. bis 29. März 2014 ist das Teddybär-Spital zum vierten Mal im HFR Freiburg - Kantonsspital zu Gast. Der Anlass, den Medizinstudierende der Universität Freiburg mit Unterstützung des freiburger spitals (HFR) organisieren, richtet sich an Kinder von vier bis sieben Jahren. Ziel ist, ihnen die Angst vor einem Spitalbesuch zu nehmen. Nach dem Erfolg der letzten Jahre wird am Samstag erneut ein Tag der offenen Tür durchgeführt; eine Anmeldung ist obligatorisch.

Mehr...

Verlängerte Frist für die Inkraftsetzung der neuen Krippentarife am HFR

Der Verwaltungsrat des freiburger spitals (HFR) hat an seiner heutigen Sitzung die Forderungen der Eltern, welche ihre Kinder in der HFR-Krippe betreuen lassen, in einem Punkt gutgeheissen. Am Grundsatz der Tariferhöhung wird festgehalten. Neu wird hingegen die Frist, bis die neue Regelung in Kraft tritt, auf den 1. September 2014 verlängert. Mit diesem Entscheid kommt er den Anliegen der betroffenen Eltern entgegen,
für welche insbesondere die ursprüngliche Übergangsfrist (1. April 2014) zu Problemen führte.

Mehr...

Hochmodernes PET/CT-Gerät für die Nuklearmedizin

Das freiburger spital (HFR) hat seine Klinik für Nuklearmedizin mit einer neuen PET/CT-Kamera ausgestattet. Die neue, hochmoderne Anlage ist präziser und bietet den Patientinnen und Patienten dank einer verkürzten Untersuchungsdauer mehr Komfort. Damit lässt sich die Diagnostik und Behandlung von Krebs verbessern.

Mehr...

Die Grundlagen der nächsten Spitalplanung sind gesetzt

Der Staatsrat gibt grünes Licht, um den Planungsbericht in die Vernehmlassung zu schicken (www.fr.ch/vernehmlassungen), der den Bedarf der Freiburgerinnen und Freiburger an Spitalleistungen bis 2020 definiert. Auf dieser Grundlage werden nach Einholung der Angebote bei den verschiedenen kantonalen und ausserkantonalen Spitälern die Leistungsaufträge definiert und eine neue Spitalliste erstellt. Ganz allgemein wird eine Zunahme des Bedarfs an Spitalleistungen erwartet; Parameter wie die erwartete Abnahme der Aufenthaltsdauer vermögen nicht, die demographische Entwicklung zu kompensieren.

Mehr...

Ausbau der pädiatrischen Versorgung im HFR Riaz

Die Kinderklinik hat ihr Angebot am Standort Riaz angepasst und ausgebaut. Die pädiatrische Sprechstunde ist nun an Werktagen ganztags von 8.00 bis 18.00 Uhr offen. Neu wird ab 1. März eine Sprechstunde speziell für Jugendliche am HFR Riaz und am HFR Freiburg - Kantonsspital angeboten. Ausserhalb des ambulanten Angebots stehen der Bevölkerung weiterhin die Notfallstation in Riaz sowie der Kindernotfall am HFR Freiburg - Kantonsspital zur Verfügung.

Mehr...

Pages: << < 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 > >>

Letzte Aktualisierung am 27.09.2018 um 16:49