Was gibts Neues im HFR? Hier finden Sie alle wichtigen Infos

Die Gesundheit, seit Menschengedenken ein wichtiges Anliegen, ist heute zu einem zentralen Thema geworden, das uns tagtäglich beschäftigt. Das HFR steht deshalb regelmässig im Fokus des Medieninteresses und der politischen und wirtschaftlichen Tagesaktualität – auf kantonaler wie auf nationaler Ebene.

Neben spezifischen Informationen für Medienschaffende finden Sie sämtliche News, Veranstaltungshinweise, Medienmitteilungen sowie weitere Infos in Zusammenhang mit der Tätigkeit und Entwicklung des freiburger spitals.

News

Resorbierbare Stents - ein Meilenstein für die Kardiologie-Abteilung des HFR

Um verengte Herzgefässe zu behandeln, setzt die Kardiologie-Abteilung des freiburger spitals (HFR) seit Kurzem vollständig abbaubare Stents ein. Diese sollen in Zukunft die herkömmlichen Metallstents ersetzen. Das HFR ist eines von drei Zentren in der Schweiz, welche dieses hochmoderne Implantat für Patienten mit Herzinsuffizienz verwenden.

Mehr...

Behandlungsmöglichkeiten bei Kniearthrose

Wenn das Knie schmerzt, dann lautet die Diagnose oft „Kniearthrose". Was nun? Wie kann betroffenen Personen geholfen werden? Antworten auf diese Fragen gibt es im nächsten Publikumsvortrag fokus gesundheit am freiburger spital (HFR).

Mehr...

Auszeichnung für die Sanitätsnotrufzentrale 144 Freiburg

Der Interverband für Rettungswesen (IVR) hat die Sanitätsnotrufzentrale 144 Freiburg anerkannt. Grundlage für diese Anerkennung sind äusserst strenge Kriterien, wodurch sie selten vergeben wird. Tatsächlich sind derzeit nur sechs der mehr als zwanzig Zentralen 144 in der Schweiz anerkannt.

Mehr...

Neue Pädiatrie-Sprechstunde am HFR Meyriez-Murten

Das HFR Meyriez-Murten baut sein Leistungsangebot für die Bevölkerung der Murtenseeregion aus und richtet per 1. November eine pädiatrische Sprechstunde ein. Mit der Anstellung der Kinderärztin Dr. med. Bettina Essers reagiert das freiburger spital (HFR) auf den Mangel an Kinderärzten, der im nördlichen Kantonsteil und insbesondere in Murten herrscht.

Mehr...

Der Staat Freiburg erhält einen kantonalen Pandemie-Einsatzplan

Der Staatsrat hat vom kantonalen Pandemie-Einsatzplan Kenntnis genommen, der unter der Leitung des Amts für Bevölkerungsschutz und Militär (ABSM) erarbeitet wurde. Im Dokument, das dauernd weiterentwickelt werden soll, wird auf über 600 Seiten dargelegt, welche Massnahmen zu ergreifen sind, wenn Einheiten von einer Pandemie betroffen werden. Ziel: dem kantonalen Führungsorgan möglichst viele Hilfsmittel geben, damit es mit dem Ereignis möglichst gut umgehen kann.

Mehr...

Das HFR auf dem Weg zu mehr Effizienz

Der Verwaltungsrat des freiburger spitals (HFR) hat die kurz- und mittelfristigen Massnahmen, die der Direktionsrat zur Steigerung der Effizienz des Spitals vorgeschlagen hat, gutgeheissen. Dahinter steht das Bestreben des HFR, die Sicherheit und Qualität der Patientenversorgung zu verbessern. Die Massnahmen werden per 1. September 2012 umgesetzt. Betroffen sind vorerst die Standorte Freiburg, Riaz und Tafers. Die Schliessung des HFR Châtel-St-Denis wurde beim Staatsrat offiziell beantragt.

Mehr...

Hohe Temperaturen: Erinnerung an die zu treffenden Massnahmen

Aufgrund der sehr hohen Temperaturen die von MeteoSchweiz ab Samstag erwartet werden, erinnert die Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) an die Vorsichtsmassnahmen zur Vorbeugung gesundheitsschädlicher Auswirkungen.

Mehr...

Medizinische Onkologie als Weiterbildungsstätte der Kategorie A akkreditiert

Die Abteilung für medizinische Onkologie unter der Leitung des Chefarztes Prof. Dr. med. Daniel Betticher ist Teil der medizinischen Klinik des HFR Freiburg - Kantonsspitals. Die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) hat sie nun als Weiterbildungsstätte der Kategorie A akkreditiert. Das freiburger spital (HFR) zählt nunmehr sechs Kliniken und Abteilungen, welche über diese höchste Anerkennung verfügen. Es spielt damit in der Schweizer Spitallandschaft eine immer wichtigere Rolle in der ärztlichen Weiterbildung.

Mehr...

Hitzewelle : Welche Massnahmen?

Um gesundheitsschädigenden Auswirkungen einer allfälligen Hitzewelle vorzubeugen, informiert die Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) über die Verhaltensregeln und Vorsichtsmassnahmen, die in solch einem Fall zu beachten bzw. zu treffen sind.

Mehr...

Ein Bericht zeigt die Umrisse des künftigen kantonalen Dispositivs der Betreuung Suchtkranker auf

Der Staatsrat hat den Bericht über das Projekt für die Koordination der Betreuung Suchtkranker (illegale Drogen und Alkohol) angenommen. Die in diesem Bericht unterbreiteten Ergebnisse und Vorschläge in Bezug auf die Betreuungsleistungen basieren auf eingehenden Analysen des Bedarfs und der im Kanton erteilten Leistungen und werden Gegenstand eines detaillierten Umsetzungsplans sein. Vorgesehen ist auch eine kantonale Struktur für die Koordination und Steuerung des Dispositivs. Im Rahmen der mit dem Bericht verbundenen Arbeiten wurde ein Pilotprojekt für Indikation ausgewertet.

Mehr...

Pages: << < 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 > >>

Letzte Aktualisierung am 26.03.2018 um 17:49