Praktische oder organisatorische Fragen? Die Patientenberatung hilft weiter

Die Patientenberatung steht sowohl den Patientinnen und Patienten als auch ihren Angehörigen offen. Sie hilft bei sozialmedizinischen, sozialen oder administrativen Fragen weiter.

Mit dem Spitalaustritt ist die Behandlung vielfach noch nicht zu Ende: Je nach der Pflegebedürftigkeit der Patientinnen und Patienten und der Verfügbarkeit ihrer Angehörigen muss die weiterführende Betreuung sorgfältig geplant werden. Hier kommt die Patientenberatung zum Einsatz: Sie ist dafür da, die Betreuung nach dem Spitalaustritt zu beurteilen, zu verstärken oder zu organisieren.

Gemeinsam mit dem Fachpersonal, das für die Spitalbetreuung der Patienten und Patienten zuständig ist, koordiniert sie die Stellen, die ihnen nach dem Spitalaustritt behilflich sein können. Mit dem Einverständnis aller Beteiligten holt die Patientenberatung die nötigen Angaben zu ihren Bedürfnissen ein und erarbeitet gemeinsam mit ihnen ein Betreuungsprojekt. Unter Einbezug spitalexterner Stellen setzt sie dieses anschliessend so weit wie möglich um.
Sie finden die Patientenberatung an allen Standorten des HFR. Die Dienstleistungen der Patientenberatung sind in der Spitalpauschale bereits enthalten.

Sie erreichen die Patientenberatung direkt unter folgenden Nummern:


Sollten Sie niemanden erreichen, wenden Sie sich bitte an den Empfang oder an das Pflegepersonal.

Letzte Aktualisierung am 07.02.2017 um 11:17