Ihr Spitalaufenthalt ist beendet

Die Planung Ihres Austritts aus dem Spital beginnt schon beim Eintritt. Falls Sie nach dem Spitalaufenthalt Unterstützung benötigen, wird diese bereits beim Eintritt vorbereitet und organisiert, damit Ihre Rückkehr nach Hause oder Ihre Verlegung in eine andere Einrichtung zwecks Weiterbehandlung möglichst reibungslos verläuft. Am Ende Ihres Aufenthaltes erhalten Sie von uns eine Zufriedenheitsumfrage. Ihre Meinung und Anregungen tragen dazu bei, unsere Pflegeleistungen und damit die Patientenzufriedenheit laufend zu verbessern.

Organisieren Sie Ihren Austritt

Der Tag Ihres Spitalaustritts wird von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt bestimmt. Im Normalfall werden Sie das Spital bis 10 Uhr verlassen. Das Pflegepersonal wird Ihnen die Austrittsdokumente aushändigen.
Bitte vergewissern Sie sich beim Verlassen Ihres Zimmers, dass Sie nichts vergessen haben. Weisen Sie am Empfang Ihre Austrittsbestätigung vor. Denken Sie auch daran, Ihre Telefonkarte abzugeben und allfällige Gebühren zu bezahlen. Wenn Sie die Karte verloren haben oder nicht zurückgeben, wird sie Ihnen mit 50.- verrechnet. Nehmen Sie bitte auch allfällige Wertsachen, die Sie am Empfang hinterlegt haben, wieder mit.

Für die Nachbehandlung, die Kontrolluntersuchungen und die Bestimmung des Zeitpunkts, an dem Sie Ihre Arbeit wieder aufnehmen können, ist Ihr nachbehandelnder Arzt zuständig. Dieser erhält umgehend einen Kurzrapport und einige Zeit später einen ausführlichen Bericht.

Die Verrechnung Ihres Aufenthaltes erfolgt in den Wochen nach Ihrem Austritt oder bei Abschluss der Behandlung. Sie können jederzeit eine Kopie verlangen. 

Haben Sie eine Frage zur Verrechnung? Sämtliche Informationen finden Sie in der entsprechenden Rubrik

Ihre Rechnung

Für die Zeit nach dem Spitalaustritt
Die Patientenberatung

Nach einem Spitalaufenthalt ist eine Rückkehr nach Hause allenfalls nicht immer, nicht sofort oder nicht unter den gleichen Bedingungen möglich – beispielsweise, wenn die Behandlung zu Hause fortgesetzt werden muss. In diesen Fällen organisiert die Patientenberatung gemeinsam mit Ihnen die für Sie am besten geeignete Pflegestruktur oder Unterstützungsleistung. Dabei berücksichtigt sie Ihre Ressourcen und bezieht spitalexterne Stellen ein.
Sie finden die Patientenberatung an allen Standorten des HFR. Ihre Leistungen sind in der Spitalpauschale bereits enthalten.

Kontakt
HFR Billens
Mo–Fr: 08.00–12.00 / 13.00–17.00 Uhr

HFR Freiburg – Kantonsspital
USE-Yvnvfba@u-se.puhc.rf-h@nosiaiL-RFH
Mo–Fr: 09.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr

HFR Meyriez-Murten
Mo–Fr: 08.00–12.00 / 13.00–17.00 Uhr

HFR Riaz
Mo–Fr: 09.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr

Cngvragraorenghat@u-se.puhc.rf-h@gnutarebnetneitaP
Mo–Fr: 09.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr
Ihre Rechnung

Die Rechnung für Ihren Spitalaufenthalt oder Ihre Sprechstunde wird in den Wochen nach Ihrem Austritt erstellt.  Wünschen Sie eine Kopie Ihrer Rechnung? Bitte teilen Sie dies bei den Aufnahmeformalitäten unseren Mitarbeitenden mit.

Eine Krankenhausrechnung zu entschlüsseln ist manchmal schwierig. Hier erfahren Sie, was die Felder auf der Rechnung bedeuten:
 

Kontakt
Abteilung Fakturierung HFR
snpghengvbause@u-se.puhc.rf-h@rfhnoitarutcaf 
Mo–Fr: 08.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr