Der diabetische Fuss

Eine der Komplikationen bei Diabetes ist die Schädigung der Nerven, die zu einer verringerten Empfindlichkeit an den Füssen führen kann. Dies wird Neuropathie genannt. Die Blutgefässe können ebenfalls betroffen sein, dann spricht man von Arteriopathie. Bei diesen beiden Komplikationen bei Diabetes besteht ein erhöhtes Risiko, an den Füssen eine oder mehrere nicht heilende Wunden zu entwickeln. Diese werden häufig nicht bemerkt und können sich dadurch verschlimmern. Dank den Präventionsmassnahmen, die wir vermitteln, können wir die Risiken einer Wunde verringern.
 

Für Personen mit Wunden bieten wir eine interdisziplinäre Sprechstunde „Diabetischer Fuss“, um Sie bestmöglich zu behandeln. Mehr Informationen finden Sie unter „unsere Sprechstunden“.