Behandlung von Atemwegsproblemen (nicht-invasive oder künstliche Beatmung)

Probleme mit den Atemwegen sind naturgemäss lebensbedrohlich. Sie können beispielsweise infolge einer Krankheit, einer schweren Operation oder eines Unfalls auftreten und müssen spezifisch therapiert werden.

In unserer Abteilung werden verschiedene Arten von Atemnot behandelt (z. B. neurologische Erkrankung, Vergiftung, Blockierung der Atemwege, schwere Infektionen). Zur Behandlung wenden wir verschiedene Techniken an. Wenn immer möglich vermeiden wir es, Patienten in ein künstliches Koma zu versetzen, und verwenden stattdessen eine nicht-invasive Beatmung, das heisst eine Atmungsunterstützung über eine Maske. In gewissen Fällen ist die künstliche Beatmung jedoch unumgänglich. Sie wird mittels Intubation unter Vollnarkose eingeleitet.