Dringlichkeit

Auf der Notfallstation werden die Patienten nach medizinischer Dringlichkeit behandelt und nicht in der Reihenfolge ihres Eintreffens. Die Wartezeit kann je nach Dringlichkeitsstufe unterschiedlich ausfallen. Die Dringlichkeitsstufe wird anhand der Schweizer Triage-Kriterien und der Informationen, welche die Triage-Fachperson beim Patienten erfasst hat, ermittelt.

 

Image
Pyramide der Dringlichkeitsstufen
  • Stufe 1: lebensbedrohlicher Notfall, beispielsweise Herzinfarkt.
    Sofortige medizinische Behandlung, da hier jede Minute zählt.
     
  • Stufe 2: schwerwiegender Notfall mit potenzieller Lebensgefahr. Die Situation des Patienten könnte sich rasch verschlechtern. Behandlungsbeginn innerhalb von 20 Minuten nach Ankunft auf der Notfallstation.
     
  • Stufe 3: mässig dringlicher Notfall. Das Leben des Patienten ist nicht in Gefahr, sein Zustand ist stabil. Weitere Untersuchungen und / oder Abklärungen können notwendig sein.
     
  • Stufe 4: Notfall mit geringem Risiko. Keine Notfallmassnahmen notwendig, die Behandlung kann hinausgeschoben werden.