Hand, Handgelenk und peripheres Nervensystem

Die Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie wurde 2019 erweitert und umfasst neu zusätzlich ein Team von Fachärzten für Handchirurgie, das alle akuten und geplanten Eingriffe an der Hand, am Handgelenk und an den peripheren Nerven durchführt. Zu den akuten Krankheitsbildern gehören Frakturen des Handgelenks und der Finger, Verletzungen mit Schädigung von Sehnen, Nerven, Arterien sowie alle Infektionen der Hand und des Unterarms. Unsere Spezialistinnen und Spezialisten versorgen auch die langfristigen Folgen, die aus diesen Krankheitsbildern entstehen können, und bieten individuell massgeschneiderte Lösungen an: Behandlung der Arthrose, Sehnentransfer und -rekonstruktion, Nervenrekonstruktion, Korrektur von Knochendeformationen, usw. Im Bereich der nicht dringenden, geplanten Eingriffe befasst sich das Team Handchirurgie unter anderem mit peripheren Nervenkompressionen, Karpaltunnelsyndromen und Kompressionen des Ulnarisnervs. Ferner werden auch Arthrose im Daumen, den Fingern und im Handgelenk, die Folgen rheumatoider Arthritis, die Dupuytren-Erkrankung, Lymphknoten und Schnappfinger behandelt.

Alle Leistungen des Teams Handchirurgie werden am Standort HFR Freiburg – Kantonsspital und am HFR Tafers angeboten.

Die Handchirurgie bildet die Schnittstelle zwischen orthopädischer Chirurgie, rekonstruktiver Chirurgie und Mikrochirurgie. Fachärzte FMH für Handchirurgie decken somit im Bereich der Hand und des Handgelenks alle drei Fachgebiete ab. Bis 2016 konnten Träger eines Facharzttitels FMH in orthopädischer, plastischer oder allgemeiner Chirurgie den Facharzttitel FMH in Handchirurgie nach vierjähriger Weiterbildung erwerben. Heute ist dazu eine sechsjährige Weiterbildung notwendig – ein Zeichen der zunehmenden Spezialisierung dieses Fachbereichs der Chirurgie.

Kontakt
Sekretariat Orthopädie – Team Schulter-, Ellbogen- und Handchirurgie
rcnhyr@u-se.puhc.rf-h@eluape
Mo: 09.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr
Di–Do: 08.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr
Fr: bis 16.00 Uhr
Postfach | 1708 Freiburg - Schweiz
Chemin des Pensionnats 2-6 | 1752 Villars-sur-Glâne - Schweiz
Behandlungsspektrum:

 

  • Akute Verletzungen:
    • Frakturen: Radius (Speiche), Handwurzel, Daumen, Finger
    • Gelenk, Bänderschädigungen: Handgelenk (TFCC), Handwurzel (SL-Band, LT-Band), Finger
    • Sehnen: Beugesehnen, Streckersehnen, intrinsisches System
    • Gefässe
    • Peripheres Nervensystem: obere und untere Extremität
    • Infektionen:
      • Haut
      • Beugesehnenscheiden, Streckapparat
      • Osteomyelitis (Knochenmarkentzündung)
      • Septische Arthritis
  • Posttraumatische Rekonstruktion:
    • der Knochen:
      • Fehlstellung auf Höhe des Handgelenks und der Finger: Umstellungsosteotomie
      • Pseudoarthrose: Knochentransplantation
    • Wiederherstellung der Funktion der oberen Extremität
      • Sehnenrekonstruktion und -transfer, Tenodese (Umlagerung), Arthrodese (Versteifung)
      • Nervenrekonstruktion, Neurotisation (Umlagerung), Nerventransfer
    • Narbenkorrektur: lokale Lappenplastik, gestielte regionale Lappenplastik, Teil- oder Totaltransplantation der Haut
  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems:
    • Kompressions-Neuropathie
      • Karpaltunnelsyndrom: offen oder endoskopisch (unter Lokal- oder Regionalanästhesie)
      • Kubitaltunnelsyndrom: offene oder endoskopische Dekompression, subkutane oder submuskuläre Transposition
      • Radialtunnelsyndrom
    • Gutartiger Nerventumor
    • Behandlung von Nervenschmerzen
  • Arthrose (posttraumatisch, degenerativ oder rheumatisch) des Handgelenks, des Daumens (Rhizarthrose) und der Finger:
    • Konservative Behandlungen: Infiltration, Ergotherapie
    • Prothese
    • Arthrodese (Gelenkversteifung)
  • Degenerative Schädigungen von Sehnen oder Muskeln
    • Schnappfinger: Infiltration, Spaltung des A1-Ringbands
    • Tendinitis (Sehnenentzündung), Tendinopathie: Infiltration, Ergotherapie, Operation
  • Dupuytren-Erkrankung:
    • Konservative Behandlung durch lokale Kollagenase-Infiltration (Xiapex®)
    • Fasziektomie (Durchtrennung und Entfernung des verhärteten Bindegewebes)
Unsere Verantwortlichen