Bildgebung bei Frauen

Sie wird zur Diagnostik bei Erkrankungen der Brust, der Gebärmutter und der Eierstöcke angewendet. Das Mammografie-Screening zur Früherkennung von Brustkrebs ist die Basisuntersuchung der Brust. Manchmal werden zusätzlich eine Ultraschallaufnahme oder sogar eine Biopsie durchgeführt, um die Diagnose zu festigen und zu verfeinern. In gewissen Fällen ist eine MRI (Magnetresonanztomografie) angezeigt.

Die MRI des Beckens wird auch ergänzend zum gynäkologischen Ultraschall verwendet, insbesondere, um Gebärmutter und Eierstöcke zu untersuchen. So lassen sich beispielsweise Myome (gutartige Tumoren) der Gebärmutter erfassen.

Unsere Verantwortlichen