Unsere Organisation

Eine gesundheitliche Beeinträchtigung oder Behinderung kann funktionelle, physische, psychologische, soziale und wirtschaftliche Folgen haben. Physikalische Medizin und Rehabilitation umfassen die Koordination und Anwendung von Massnahmen, welche diese Folgen verhindern oder soweit wie möglich begrenzen sollen. Sie erfordern einen interdisziplinären Ansatz. In der aktuellen Spitallandschaft müssen sie so früh wie möglich während der Akutphase einer Krankheit oder Verletzung ansetzen: Das Ziel ist, durch rasches, entschiedenes Handeln eine möglichst umfassende soziale und berufliche Wiedereingliederung zu erreichen.

Die Klinik umfasst vier stationäre und ambulante Behandlungszentren an den HFR-Standorten Billens, Meyriez-Murten, Riaz und Tafers. Zudem besteht ein ambulantes Angebot am HFR Freiburg – Kantonsspital. Wir bieten eine breite Leistungspalette in den Bereichen respiratorische, muskuloskelettale, geriatrische und neurologische Rehabilitation an. Das HFR verfügt über eine moderne Infrastruktur und über Fitnessräume, die mit den neusten Geräten, darunter SensoPro, ausgerüstet sind (in Meyriez-Murten und Tafers).

Die Ausbildung der künftigen Rehabilitations-Fachärztinnen und -Fachärzte wird in unserer Klinik grossgeschrieben. Unter der Rubrik Ausbildung finden interessierte Studierende sämtliche Informationen für die Bewerbung. Die Weiterbildung findet in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation statt. Unsere Weiterbildungsprogramme sind von der FMH anerkannt.