Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe leitet und beteiligt sich an zahlreichen klinischen Forschungsarbeiten. Bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit und Endometriose nimmt sie eine führende Rolle ein. Unter der Leitung von drei erfahrenen Professoren führt sie Forschungsprogramme durch, die dazu beitragen, die Wirksamkeit der Behandlungen zu verbessern. Hier eine Auswahl ihrer vielfältigen Forschungsprojekte:

Kontakt
Sekretariat Gynäkologie und Geburtshilfe
fnz-tlarpbybtvr-sev@use.puhc.rfh@irf-eigolocenyg-mas
Mo–Fr: 08.30–11.30 / 13.30–16.30 Uhr
Postfach | 1708 Freiburg - Schweiz
Chemin des Pensionnats 2-6 | 1752 Villars-sur-Glâne - Schweiz
Endometriose

Unsere Klinik arbeitet mit dem Start-up Endodiag des Hôpital Cochin (Frankreich) zusammen, um neue, zuverlässigere und weniger invasive Diagnosemethoden zu entwickeln. Insbesondere beteiligen wir uns an einer internationalen multizentrischen Studie zu Blutmarkern der Endometriose und der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium).

Unsere Verantwortlichen
Behandlung von Unfruchtbarkeit

Unsere Klinik ist führend in der reproduktionsmedizinischen Forschung. Dabei konzentrieren wir uns auf pluripotente Stammzellen in der Reproduktionsbiologie und -medizin.

Unsere Verantwortlichen
Behandlung von Prolapsen der Beckenorgane

Nutzen von titanisierten Netzimplantaten (PFM) bei der laparoskopischen oder vaginalen Behandlung von Prolapsen der Beckenorgane (TOT).

Unsere Verantwortlichen
Fetomaternale Medizin

Ausarbeitung von Behandlungsprotokollen in der Geburtshilfe und der fetomaternalen Medizin.

Unsere Verantwortlichen