Unsere Strategie 2030

Die Medizin von morgen beginnt schon heute

Das Gesundheitswesen in der Schweiz verändert sich seit einiger Zeit rasant. Medien berichten regelmässig über den Mangel an Hausärzten oder Spezialisten, über die Zusammenlegung von Leistungen, über finanzielle Schwierigkeiten der Spitäler oder – auch ausserkantonal – über Kooperationen zwischen Spitälern oder sogar über Spitalschliessungen. Haben Sie sich auch schon gefragt, was eigentlich die Ursachen sind für diese beunruhigenden Schlagzeilen? Und wie Lösungen aussehen könnten? 

Auch wir sind von den Entwicklungen im Gesundheitswesen direkt betroffen. Wir haben uns entschieden, diese Herausforderungen aktiv anzugehen. Mit einer Vision und einer Strategie für unser Spital und somit für unseren ganzen Kanton. 

Die Strategie, die wir Ihnen präsentieren, hat ein Ziel: Wir wollen ein wichtiger Akteur im Gesundheitswesen im Kanton Freiburg sein – und bleiben. Die Strategie legt unsere Rolle für die kommenden zehn Jahre fest und trägt dazu bei, unser Spital im Kanton stark zu positionieren. 

Unser medizinisches Knowhow ist gross, die Qualität unserer Pflege anerkannt und unser Ruf als Ausbildungsspital hervorragend. Zusammen mit unseren Mitarbeitenden, die über grosse Kompetenzen verfügen, und unseren Partnern im Gesundheitswesen wollen wir ein starkes Spital für Freiburg aufbauen. Ein Spital, das sich an der Medizin der Zukunft orientiert, und gleichzeitig nahe am Patienten bleibt. Und wo der Patient selbstbestimmt über seine Behandlung entscheidet. 

Unsere Broschüre herunterladen
19.02.2020: Kardiovaskuläre Rehabilitation und Palliative Care ziehen um

Wie im Rahmen der Strategie 2030 des freiburger spitals (HFR) angekündigt, wird die Abteilung kardiovaskuläre Rehabilitation ans HFR Meyriez-Murten verlegt. Der Umzug findet vom 11. bis 13. März 2020 statt. Auch der Zusammenschluss der Palliative Care wird konkret: Im Hinblick auf die Schaffung eines einzigen Kompetenzzentrums am Standort Freiburg wird die Villa St. François an die zukünftigen Bedürfnisse angepasst. Während des Umbaus werden die Patienten vom 24. März bis Herbst 2020 vorübergehend ans HFR Billens verlegt.

27.11.2019: Die Strategie 2030: eine solide Zukunftsperspektive

Mit einer klaren Vision und Strategie 2030 stellt sich das freiburger spital (HFR) für die Zukunft neu auf. Der Strategieplan des Verwaltungsrats für die nächsten zehn Jahre trägt den aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen Rechnung und beinhaltet sieben strategische Ziele. Der Kern für die künftige Ausrichtung des HFR liegt in einer starken Präsenz in den Regionen, einem leistungsfähigen Spitalzentrum in der demografischen Kantonsmitte, im Ausbau des Partnernetzwerks und im Einsatz der digitalen Medizin. Umfassende stationäre und ambulante Leistungen und eine optimierte Versorgung vor, während und nach dem Spitalaufenthalt tragen zu einer medizinischen Pflege bei, die konsequent auf die Bedürfnisse der Patienten ausgerichtet ist.

Unsere Strategie 2030: Die Medizin der zukunft beginnt schon heute

LIEBE PATIENTINNEN UND PATIENTEN,
GESCHÄTZTE PARTNER,
SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN,

Das Gesundheitswesen in der Schweiz verändert sich seit einiger Zeit rasant. Medien berichten regelmässig über den Mangel an Hausärzten oder Spezialisten, über die Zusammenlegung von Leistungen, über finanzielle Schwierigkeiten der Spitäler oder – auch ausserkantonal – über Kooperationen zwischen Spitälern oder sogar über Spitalschliessungen. Haben Sie sich auch schon gefragt, was eigentlich die Ursachen sind für diese beunruhigenden Schlagzeilen? Und wie Lösungen aussehen könnten?

Auch wir sind von den Entwicklungen im Gesundheitswesen direkt betroffen. Wir haben uns entschieden, diese Herausforderungen aktiv anzugehen. Mit einer Vision und einer Strategie für unser Spital und somit für unseren ganzen Kanton.

Die Strategie, die wir Ihnen auf den nächsten Seiten präsentieren, hat ein Ziel: Wir wollen ein wichtiger Akteur im Gesundheitswesen im Kanton Freiburg sein – und bleiben. Die Strategie legt unsere Rolle für die kommenden zehn Jahre fest und trägt dazu bei, unser Spital im Kanton stark zu positionieren.

Unser medizinisches Knowhow ist gross, die Qualität unserer Pflege anerkannt und unser Ruf als Ausbildungsspital hervorragend. Zusammen mit unseren Mitarbeitenden, die über grosse Kompetenzen verfügen, und unseren Partnern im Gesundheitswesen wollen wir ein starkes Spital für Freiburg aufbauen. Ein Spital, das sich an der Medizin der Zukunft orientiert, und gleichzeitig nahe am Patienten bleibt. Und wo der Patient selbstbestimmt über seine Behandlung entscheidet.

WIR FREUEN UNS AUF DIESE HERAUSFORDERUNG.

Im Namen des Verwaltungsrates und des Direktionsrates

Didier Castella, Verwaltungsratspräsident a. i.
Annamaria Müller, designierte Verwaltungsratspräsidentin (per 1.1.2020)
Marc Devaud, Generaldirektor

WIR FREUEN UNS AUF DIESE HERAUSFORDERUNG.

Wir stehen vor einem Scheideweg. Unser Spital erhält in den nächsten zehn Jahren ein neues Gesicht, nach innen wie nach aussen. Die Pflegequalität und -sicherheit soll noch verbessert werden. Wir setzen uns dafür ein, dass Patienten schnell und professionell betreut werden. 

Als Patient erhalten Sie dank eines starken Netzes jene Betreuung, die Sie benötigen. Zuhause, in der Arztpraxis, in einem unserer Gesundheitszentren oder – bei komplexeren Gesundheitsproblemen – im Spitalzentrum mit erweitertem und spezialisiertem Angebot bzw. im benachbarten Universitätsspital. 

Mit unseren Partnern im Gesundheitswesen wollen wir tragfähige Partnerschaften aufbauen, immer mit dem Ziel, die Betreuung für den Patienten vor, während und nach dem Spitalaufenthalt optimal zu gestalten. 

Unsere Mitarbeitenden spielen eine bedeutende Rolle in der Umsetzung der Vision. Die Arbeitsrealitäten mögen sich verändern, die Pflegequalität und -sicherheit bleibt oberste Priorität. Wir wollen unsere Rolle als attraktiver Arbeitgeber verstärken, indem wir die Rahmenbedingungen verbessern werden. 

Die erste Phase der Umsetzung der Strategie 2030 wird in einem operativen Plan für die Jahre 2020 – 2024 festgelegt, der noch erstellt wird. Der Verwaltungsrat wird die Umsetzung der Strategie, ihre Ergebnisse in Bezug auf die Qualität und Effizienz der Patientenversorgung in unserem Spital sowie die Angemessenheit im wirtschaftlichen Umfeld laufend bewerten. Wir werden den Fortschritt regelmässig und transparent mit dem Staatsrat, der Direktion für Gesundheit und Soziales und dem Grossen Rat besprechen und die Freiburger Bevölkerung informieren.