Die Permanence des HFR Meyriez-Murten erhält Bestnoten von den Assistenzärztinnen und -ärzten

Die Permanence des HFR Meyriez-Murten hat bei der Beurteilung durch die Assistenzärztinnen und -ärzte des Standorts ein hervorragendes Resultat erreicht: 5,8 von 6! Die Beurteilung wurde vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) durchgeführt. 

«Die Assistenzärztinnen und -ärzte fühlen sich wohl bei uns!», freut sich Chantal Müller, Supervisorin des medizinischen Nachwuchses am Standort Meyriez-Murten. Das zeigt auch die im Jahr 2023 vom SIWF durchgeführte Beurteilung, in der die Permanence die Note 5,8 von 6 erhalten hat. «Das SIWF schickt den Assistenzärztinnen und -ärzten jedes Jahr einen Fragebogen, in dem sie die Abteilung, die Arbeitsbedingungen und ihre Supervision beurteilen können», erklärt Audrey Boll, Abteilungschefärztin der Permanence am HFR Meyriez-Murten. 

Seit 2021 erzielte die Permanence durchwegs gute Ergebnisse, die immer über 5,2 lagen. Die Note für 2023 ist jedoch die höchste, die jemals erreicht wurde, und macht das ganze Team stolz. «Die Oberärztinnen und Oberärzte sowie alle anderen Kaderärztinnen und -ärzte setzen sich täglich dafür ein, die Assistenzärztinnen und -ärzte optimal zu betreuen», freut sich Audrey Boll. «Das ist eine schöne Wertschätzung unserer Arbeit und unseres Auftrags, den medizinischen Nachwuchs auszubilden!» 

Ein komplett zweisprachiger Standort von überschaubarer Grösse und eine Betreuung, die Supervision und Autonomie miteinander verbindet ‒ das ist vielleicht das Erfolgsrezept, um die Ärztinnen und Ärzte von morgen auszubilden und zu halten. Also schliessen wir uns Paolo Francioli, Assistenzarzt am HFR Meyriez-Murten, an, der im untenstehenden Video sagt: «Kommen Sie nach Meyriez!»