Unser Pflegeleitbild

Der Gesundheitsbereich befindet sich in ständigem Wandel. Wissenschaftliche Fortschritte, neue Therapien und technische Innovationen bestimmen den Alltag des Spitals und der Gesundheitsfachpersonen. Auch auf die Betreuung unserer Patientinnen und Patienten wirken sich diese Entwicklungen aus.

Gemeinsam für eine optimale Betreuung

Die allgemeine Erkenntnis aus den verschiedenen Fortschritten in der Welt der Gesundheit: Für eine erstklassige Versorgung sind unterschiedliche Fachkenntnisse und Fähigkeiten erforderlich. Mehr denn je arbeiten Gesundheitsfachpersonen heute für eine optimale Betreuung Hand in Hand. Die verschiedenen Berufsgruppen tauschen sich aus, sprechen sich ab und setzen sich gemeinsam für die Qualität Ihrer Pflege ein. Interdisziplinäre Zusammenarbeit liegt an der Tagesordnung. Pflegende, Ärzte, Therapeuten und technisches Fachpersonal bilden ein Team, das ein gemeinsames Ziel verfolgt: den Patienten zum richtigen Zeitpunkt die richtige Betreuung bieten, so lange wie nötig. Unser Know-how und unsere Fähigkeiten ergänzen sich gegenseitig, sodass wir Sie umfassend und unter Berücksichtigung Ihrer spezifischen Bedürfnisse betreuen können.

Den Dialog fördern

Pflegen heisst auch, den Dialog zu fördern. Wir tun unser Bestes, Sie auf verständliche Weise über Ihren Gesundheitszustand, den voraussichtlichen Verlauf Ihrer Erkrankung und die geplanten Therapiemassnahmen zu informieren. Vor diesem Hintergrund laden wir Sie ein, Teil des Teams zu sein und als vollwertiger Akteur des Pflegeprozesses aktiv an Ihrer medizinischen Betreuung mitzuwirken, und zwar während des gesamten stationären oder ambulanten Aufenthaltes bei uns. Indem Sie uns bei den Untersuchungen und bei Ihrer Behandlung unterstützen und Fragen stellen, ermöglichen Sie uns eine optimale Betreuung. Wenn Sie dies wünschen, integrieren wir auch Ihre Angehörigen, damit diese Sie während der Behandlung besser unterstützen können. Gemeinsam setzen wir alles daran, Ihnen eine auf Sie und Ihre Bedürfnisse und Erwartungen abgestimmte Versorgung zu bieten.

Um die Kontinuität der Versorgung und Ihr Wohlbefinden zu gewährleisten, unterstützen wir Sie auch nach dem Austritt aus dem HFR durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren externen Partnern wie Spitex, Pflegeheimen oder anderen Gesundheitsnetzwerken.

Weiterbildung für eine noch bessere Pflege

Angesichts der Herausforderungen der Zukunft und zur Sicherung der Versorgungsqualität hat sich die Rolle der Pflegekräfte in den letzten Jahren weiterentwickelt. Es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend weiter fortsetzen wird. Das HFR verpflichtet sich daher zur kontinuierlichen Weiterbildung seiner Mitarbeitenden, um heute und morgen in diesem sich ständig wandelnden Umfeld eine hervorragende Versorgung gewährleisten zu können. Die Fortschritte im Gesundheitsbereich haben zu einer stärkeren Autonomie des Pflegepersonals geführt. Das ist einerseits erfreulich, bedeutet anderseits aber auch eine grosse Verantwortung gegenüber den Patienten, Angehörigen und Fachpersonen. Wir geben unser Bestes, Ihnen tagtäglich eine qualitativ hochwertige, respektvolle und wohlwollende Betreuung zu bieten.

 

Unser Ethikverständnis

Wir heissen alle Personen, die eine medizinische Betreuung benötigen, im HFR willkommen – unabhängig von ihrem Leiden, ihrer Herkunft oder ihrer Religion.

Manchmal führt die ärztliche oder pflegerische Tätigkeit unweigerlich zu Situationen, in denen sich unterschiedliche Werte, Pflichten und Rechte gegenüberstehen. Der klinische Ethikrat hilft der Spitalgemeinschaft bei der Lösung ethischer Dilemmas.

Er hat zwei Hauptaufgaben:

  • Er erarbeitet Stellungnahmen zu konkreten klinischen Situationen.
  • Er erarbeitet Empfehlungen zu Wertekonflikten, wie sie in der klinischen Praxis immer wieder auftreten können.

Der klinische Ethikrat setzt sich aus Mitgliedern der Ärzteschaft, der Pflege und der Verwaltung des HFR zusammen. Ausserdem haben eine niedergelassene Ärztin/ein niedergelassener Arzt, eine externe Juristin/ein externer Jurist sowie eine Freiburger Bürgerin oder ein Freiburger Bürger Einsitz.

Kontakt
Klinischer Ethikrat
pbafrvyrguvdhr@u-se.puhc.rf-h@euqihteliesnoc
Mo–Fr: 08.00–17.00 Uhr
Postfach | 1708 Freiburg - Schweiz
Chemin des Pensionnats 2-6 | 1752 Villars-sur-Glâne - Schweiz