Covid-19 - Wichtige Informationen

Covid-19: Besuche unter bestimmten Bedingungen wieder erlaubt

Aufgrund der Stabilisierung der Zahl der Ansteckungen und Spitalaufenthalte im Zusammenhang mit COVID-19 hat das Kantonsarztamt einer Lockerung der Besuchsregeln in Spitälern und Geburtshäusern zugestimmt. Ab Montag, 7. Juni dürfen Patientinnen und Patienten, die nicht oder nicht mehr an COVID-19 erkrankt sind, unter klar definierten Bedingungen Besuche von Angehörigen empfangen.

  • Besuche sind daher erst ab dem ersten Tag des Spitalaufenthaltes möglich.
  • Pro Tag dürfen die Patienten nur eine Person empfangen und der Besuch darf höchstens eine Stunde dauern.
  • Begleitpersonen sind nicht gestattet, ausser wenn die Person Unterstützung benötigt.
  • Die Besuche finden ausschliesslich in den Zimmern statt.
  • Die Besuchszeiten am HFR bleiben unverändert, d. h. 14.00 bis 20.00 Uhr.

Um die Patienten zu schützen, werden die Besucherinnen und Besucher gebeten, sich an die geltenden Schutzmassnahmen zu halten:

  • Sie müssen jederzeit eine Schutzmaske tragen und sich die Hände desinfizieren, bevor sie das Zimmer betreten.
  • Ausserdem müssen sie Abstand zur hospitalisierten Person halten.
  • Persönliche Gegenstände (Kleidung, Handtasche usw.) werden auf dem Schoss oder mit genügend Abstand zur besuchten Person auf den Boden gelegt.

Der Besuch von Patienten, bei denen ein Verdacht auf COVID-19 besteht oder die an COVID-19 leiden, ist weiterhin nur in Ausnahmefällen, insbesondere bei Patienten in lebensbedrohlichem Zustand, erlaubt.

Für bestimmte Abteilungen gelten Sonderregelungen:

  • Stationäre Aufenthalte in der Gynäkologie und Geburtenabteilung: Es ist jeweils ein Elternteil innerhalb der Besuchszeiten des HFR zugelassen.
  • Ambulante Sprechstunden in der Gynäkologie und Geburtshilfe: Die Partner dürfen die Patientinnen wieder zu den Sprechstunden begleiten. Doulas sind nach den bisherigen Bestimmungen wieder im Gebärzimmer zugelassen.
  • Neonatologie: Mütter haben jederzeit Zugang (Pflege und Stillen). Andere Besucher sind nicht erlaubt, weder Grosseltern noch Geschwister.
  • Pädiatrie: Es ist jeweils ein Elternteil ohne zeitliche Beschränkung zugelassen. Andere Besucher sind nicht erlaubt, weder Grosseltern noch Geschwister.
  • Patienten in kritischem Zustand: Der zuständige Kaderarzt der Abteilung legt fest, welche und wie viele Besucher zugelassen sind.

Das HFR dankt der Freiburger Bevölkerung für ihr Verständnis und dem Spitalpersonal für seinen unermüdlichen Einsatz in dieser ausserordentlichen Lage.

(letzte Aktualisierung: 07.06.2021)

Infoline Coronavirus des BAG
058 463 00 00 (Täglich rund um die Uhr)

 

Staat Freiburg
Aktuelle Informationen